Aufnahmebedingungen Tagesschule

Allgemeines

  • Körperliche Eignung
  • Positiver Abschluss der achten Schulstufe

Höhere Abteilung

  • Hauptschule: 1. Leistungsgruppe ohne Aufnahmsprüfung, höhere Leistungsgruppen je nach Noten Eignungsfestellung der Klassenkonferenz bzw. Aufnahmsprüfung
  • Neue Mittelschule: wenn das Bildungsziel der vertieften allgemeinen Bildung in allen differenzierten Pflichtgegenständen (Deutsch, Englisch, Mathematik) erreicht ist. Falls dies auf nur einem differenzierten Pflichtgegenstand nicht zutrifft: "Eignungsfeststellung" der Klassenkonferenz bzw. Aufnahmeprüfung
  • AHS (Latein, Französisch, Geometrisch Zeichnen darf negativ abgeschlossen sein)

Fachschule

  • Hauptschule: 1. und 2. Leistungsgruppe ohne Aufnahmeprüfung, 3. Leistungsgruppe mit Aufnahmeprüfung
  • Neue Mittelschule: grundlegende Allgemeinbildung in den differenzierten Pflichtgegenständen (Deutsch, Englisch, Mathematik) mindestens Note "Befriedigend" sonst Aufnahmeprüfung. Diese entfällt jedoch bei nur einer Beurteilung mit "Genügend" und entsprechender "Eignungsfeststellung" der Klassenkonferenz.
  • Positiver Abschluss der neunten Schulstufe in einer Polytechnischen Schule

Bei Überschreitung der zulässigen Höchstschülerzahl von 36 Schülerinnen und Schülern pro Klasse können weitere Interessenten nicht unmittelbar aufgenommen werden. Diese Schülerinnen und Schüler werden auf einer "Warteliste" vorgemerkt.

Ist wegen Platzmangels eine Aufnahme in der gewünschten Fachrichtung nicht möglich, so wird, sofern noch Plätze frei sind, eine andere Fachrichtung angeboten.

Ab Mitte März erfolgt ein Aushang der Liste mit den aufgenommen Schülerinnen und Schüler im Schulfoyer. Außerdem erhalten diese eine schriftliche Verständigung. Diese Schülerinnen und Schüler sind definitiv aufgenommen, wenn sie die Schulerfolgsbestätigung bis eine Woche vor Schulschluss abgeben.