News

Keine Nachrichten verfügbar.
| Exkursionen
Skisportwoche 2AHME + 2CHME

Sonntagmittag. Die Sonne war noch nicht zu sehen, doch die Stimmung war jetzt schon super. Auf der vierstündigen Busfahrt wurden schon die ersten neuen Freundschaften geschlossen und die Schlager rauf und runter gespielt (und vor allem gesungen). Wegen der engen Straßen konnte uns der Bus nicht bis zu unserer Unterkunft – dem Hotel Schider –...

mehr

Sonntagmittag. Die Sonne war noch nicht zu sehen, doch die Stimmung war jetzt schon super. Auf der vierstündigen Busfahrt wurden schon die ersten neuen Freundschaften geschlossen und die Schlager rauf und runter gespielt (und vor allem gesungen). Wegen der engen Straßen konnte uns der Bus nicht bis zu unserer Unterkunft – dem Hotel Schider – fahren. Zum Glück wurden wir dann per Taxis abgeholt, die uns mit Sack und Pack zum Hotel brachten. Nachdem wir gegessen und unsere Zimmer bezogen hatten, verbrachten wir einen Kennenlernabend zusammen. Die ersten Zuspätkommer ließen jedoch nicht lange auf sich warten. Zur “Strafe” mussten uns diejenigen gleich eine kleine Sporteinlage vorzeigen.

Am ersten Morgen, gleich nach dem Frühstück, fuhren wir mit der ersten Gondel auf den Berg. Es ging los: Skiiiifoahn! Die drei Gruppen – Anfänger, Fortgeschrittene und Profis – gingen mit ihren Skiguides Prof. Weindl, Steiner, Oberreiter, Holl, Schinkautz und Daxenbichler auf die Piste. Für diejenigen, die das erste Mal auf Skiern standen, war schon die erste Tellerliftfahrt ein Riesenerlebnis. Zwischen den Skikurseinheiten trafen wir uns alle wieder zum Mittagessen. Es gab viel zu berichten.

An manchen Tagen fuhren wir auch mal mit dem Skibus in die benachbarten Skigebiete Dorfgastein und Sportgastein. Alle – auch die Lehrkräfte – konnten ihr Skikönnen innerhalb der Woche verbessern. Selbst die Anfängergruppe, die mit Schneepflug startete, konnte am Ende der Woche die rote Talabfahrt bewältigen. Zum Glück blieb die Woche unfallfrei.

Ein paar Abende wurden von den Lehrern gestaltet. Wir spielten lustige Spiele, die uns von Mal zu Mal enger zusammenschweißten. Mittlerweile waren wir schon zu einer richtigen Gemeinschaft geworden. Die Freizeit wurde übrigens unter anderem auch genutzt, um Geschichte und Mechanik zu lernen.

Tobias Pfingstgräf, 2CHME

schließen
| Jobs
Softwareentwicklung, Automatisierungstechnik

Technische Herausforderungen in Industrie-Projekten. Ein Unternehmen, das die Verantwortung für eigene Mitarbeiter*innen ernst nimmt. Das finden Sie als Technical Consultant bei IVM.

Für den Einsatzort Linz suchen wir Mitarbeiter im Bereich

mehr

Technische Herausforderungen in Industrie-Projekten. Ein Unternehmen, das die Verantwortung für eigene Mitarbeiter*innen ernst nimmt. Das finden Sie als Technical Consultant bei IVM.

Für den Einsatzort Linz suchen wir Mitarbeiter im Bereich

schließen
| Wettbewerbe
Alle Jahre wieder...

Auch dieses Jahr nahmen wieder viele Klassen unserer Schule am Börsespiel der Oberösterreichische Nachrichten in Kooperation mit der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich teil. Bei insgesamt 157 teilnehmenden Klassen hat dieses Jahr die 4BHET den 3. Platz erlangt. Vor vollem Haus wurden am 30. Jänner 2020 im Raiffeisen Forum den Siegerinnen und...

mehr

Auch dieses Jahr nahmen wieder viele Klassen unserer Schule am Börsespiel der Oberösterreichische Nachrichten in Kooperation mit der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich teil. Bei insgesamt 157 teilnehmenden Klassen hat dieses Jahr die 4BHET den 3. Platz erlangt. Vor vollem Haus wurden am 30. Jänner 2020 im Raiffeisen Forum den Siegerinnen und Siegern des OÖN-Börsespiels 2019 ihre Preise überreicht. Die besten Schüler, Klassen und Erwachsenen wurden auf die Bühne gebeten – doch zuvor gab es noch Einblicke in die Welt der Startup-Szene. Zu Gast war Business Angel und Aufsichtsratsvorsitzender der startup300 AG, DI Michael Altrichter, bekannt aus der TV-Show „2 Minuten 2 Millionen“. Die 4BHET durfte sich bei der Siegerehrung über einen Kinogutschein in Höhe von 400 Euro freuen. Jakob Tröbinger (4BHET) gewann zusätzlich noch die Regionenrallye Mühlviertel. Besonders gratulieren möchten wir auch einem Absolventen unserer Schule Lukas Bogner, der Sieger in der Studentenwertung wurde. Nächstes Jahr werden wir wieder unser Glück versuchen und hoffentlich auf die richtigen Aktien setzen.

http://www.oon-boersespiel.at/raiffeisen/NA-1472769884061778608-NA-1-NA-NA-NA.html

schließen
| Exkursionen
Tapetenwechsel....

Am 7.2.2020 tauschte die 4BHET das Labor mit dem Gerichtssaal. Die Schüler verfolgten gespannt Strafverhandlungen am Landesgericht Linz. Sehr lehrreich war auch, dass sie dabei erfahren haben, dass ein Vollrausch Konsequenzen haben kann. Bei einer Verhandlung ging es darum, dass eine „besoffene G´schicht“ in Freistadt eskaliert ist und der...

mehr

Am 7.2.2020 tauschte die 4BHET das Labor mit dem Gerichtssaal. Die Schüler verfolgten gespannt Strafverhandlungen am Landesgericht Linz. Sehr lehrreich war auch, dass sie dabei erfahren haben, dass ein Vollrausch Konsequenzen haben kann. Bei einer Verhandlung ging es darum, dass eine „besoffene G´schicht“ in Freistadt eskaliert ist und der „Widerstand gegen die Staatsgewalt“ (Angriff auf 2 Polizisten) nicht nur Freiheitsstrafen, sondern auch hohe Schadenersatzforderungen nach sich zog. Im zweiten Fall ging es um Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz, auch hier wurde klar, dass der Verkauf an Minderjährige hohe Strafen nach sich zieht, aber auch der Eigenkonsum zu empfindlichen Strafen führen kann. Für die Schüler war es ein spannender und lehrreicher Vormittag, der ihnen Einblick in unser Justizsystem gab.

schließen
| Jobs
SteuerungstechnikerIn

Als modernes, leistungsorientiertes Unternehmen mit Firmensitz in Linz-Leonding ist Banner Erstausstatter für namhafte Unternehmen der Automobilindustrie und einer der führenden Batteriehersteller in Europa. Aufgrund unseres dynamischen Wachstums suchen wir zum ehest möglichen Eintritt eine/n

mehr

Als modernes, leistungsorientiertes Unternehmen mit Firmensitz in Linz-Leonding ist Banner Erstausstatter für namhafte Unternehmen der Automobilindustrie und einer der führenden Batteriehersteller in Europa. Aufgrund unseres dynamischen Wachstums suchen wir zum ehest möglichen Eintritt eine/n

schließen
| PopUp_News
Firmenpräsentationstag am 26. Februar von 11 - 19 Uhr

Bereits zum 20. Mal findet am 26. 2. 2020 ab 11:00 Uhr der Firmenpräsentationstag des Linzer Technikums statt. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei die Präsentation zum Thema „Von der Idee zum fertigen Produkt -> Digitale Produktentwicklung“.

Wie wichtig unsere zukünftigen Absolventinnen und Absolventen für die Wirtschaft sind zeigt sich in den...

mehr

Bereits zum 20. Mal findet am 26. 2. 2020 ab 11:00 Uhr der Firmenpräsentationstag des Linzer Technikums statt. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei die Präsentation zum Thema „Von der Idee zum fertigen Produkt -> Digitale Produktentwicklung“.

Wie wichtig unsere zukünftigen Absolventinnen und Absolventen für die Wirtschaft sind zeigt sich in den gestiegenen Anmeldezahlen. Rund 100 Firmen, das „Who is Who“ der oberösterreichischen Unternehmerlandschaft  werden präsent sein und Ihre Produkte und Technologien einem breiten Publikum vorstellen. Mit dieser geballten Präsenz oberösterreichischer Wirtschaftstreibender können unsere Techniker mit potentiellen Arbeitgebern Kontakte knüpfen und somit die Weichen für eine berufliche Zukunft als Techniker stellen. 

Unsere Absolventinnen und Absolventen der Tagesschule und der Abendschule sind am Arbeitsmarkt besonders gefragt, da speziell am Linzer Technikum die Fachbereiche (Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik, IT, Wirtschaft Logistik) unterrichtet und gelehrt werden, die in der Wirtschaft dringend benötigt werden. Dieser Trend wird sich verstärken, da für Oberösterreich in den nächsten Jahren ein extrem hoher Fachkräfte- und Technikermangel zu erwarten ist. 

Gemeinsam mit Unterstützung der Firmen versucht das Linzer Technikum (ca. 1700 Schülerinnen/Schüler, ca. 220 Lehrkräfte) am letzten Stand der Technik auszubilden. Der Firmenpräsentationstag bietet zusätzlich die Möglichkeit, mit Hilfe von Diplomarbeiten und Abschlussarbeiten zukünftige Absolventinnen und Absolventen für die Technik im Unternehmen zu begeistern. Dabei werden unsere Schülerinnen und Schüler bereits ab der 4. Klasse mit Problem- und Aufgabenstellungen konfrontiert, wo sie ihr erworbenes fundiertes Wissen an- und umsetzen können.

schließen
| Exkursionen
Exkursion zum Fernheizkraftwerk der Linz AG

Am Donnerstag, 07. Februar 2020 haben die Schüler der Maschinenbau-Maturaklassen 5AHMBT und 5BHMBT gemeinsam mit Abteilungsvorstand Rainer Schmidtgrabmer und ihren Professoren Josef Bachmair und Alexander Raab eine Exkursion zum Fernheizkraftwerk der Linz AG unternommen.

Der ehemalige Betriebsleiter des Werkes, Georg Weinberger, führte die Schüler...

mehr

Am Donnerstag, 07. Februar 2020 haben die Schüler der Maschinenbau-Maturaklassen 5AHMBT und 5BHMBT gemeinsam mit Abteilungsvorstand Rainer Schmidtgrabmer und ihren Professoren Josef Bachmair und Alexander Raab eine Exkursion zum Fernheizkraftwerk der Linz AG unternommen.

Der ehemalige Betriebsleiter des Werkes, Georg Weinberger, führte die Schüler und Begleitlehrer in die Welt der Strom- und Fernwärmeerzeugung ein und begleitete uns danach am Rundgang durchs Fernheizkraftwerk.

Bei den Schülern hat es besonderen Eindruck hinterlassen, dass sie den Anlagenkomponenten, wie Wirbelschichtkessel, Dampfturbine, Kraftwerkskondensator, Staubfilter und DeNOx-Anlage - die aus dem Theorieunterricht „Energie- und Umwelttechnik“ bekannt sind – live gegenüberstehen konnten.

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass auch Unterrichtsstunden außerhalb der Klassenräume sehr sinnvoll sein können.

schließen
| Jobs
Steuerungstechniker/in für Roboterprogrammierung

Unsere Welt ist der Kunststoff – der Werkstoff der Zukunft. Wir sind weltweit führend im Spritzgießmaschinenbau und deren Automatisierung. Auf den Anlagen, die unsere Werke verlassen, werden jene Kunststoffteile gefertigt, die Sie aus Ihrem Auto kennen, täglich als Verpackung verwenden und die Ihnen in Zahnbürsten, Smartphones, Spielzeugen und...

mehr

Unsere Welt ist der Kunststoff – der Werkstoff der Zukunft. Wir sind weltweit führend im Spritzgießmaschinenbau und deren Automatisierung. Auf den Anlagen, die unsere Werke verlassen, werden jene Kunststoffteile gefertigt, die Sie aus Ihrem Auto kennen, täglich als Verpackung verwenden und die Ihnen in Zahnbürsten, Smartphones, Spielzeugen und vielem mehr begegnen.

Für unseren Standort in Schwertberg suchen wir eine/n

schließen
| Intern
Judo Staatsmeistertitel für Litec-Schüler

Nach seinem Debüt bei der allgemeinen Staatsmeisterschaft letzten November, wo er sich die Bronze – Medaille sicherte, erkämpfte sich Luka Jovic, Schüler der 2CHME die GOLD – Medaille und somit den Titel in seiner Altersklasse U18 (+90 kg). Wir gratulieren recht herzlich.

mehr

Nach seinem Debüt bei der allgemeinen Staatsmeisterschaft letzten November, wo er sich die Bronze – Medaille sicherte, erkämpfte sich Luka Jovic, Schüler der 2CHME die GOLD – Medaille und somit den Titel in seiner Altersklasse U18 (+90 kg). Wir gratulieren recht herzlich.

schließen
| Exkursionen
Abschlussfahrt der 5BHET

Die Abschlussreise der 5BHET, in Begleitung von Jahrgangsvorstand Gerald Hilber, hatte es in sich. Die Reise begann in Linz und führte uns mit dem Nachtzug nach Hamburg von dort nach Skandinavien, Italien, Schweiz, USA und Knuffingen – zumindest im Hamburger Miniatur Wunderland. Hier gab es viele kleine, versteckte und lustige Details zum...

mehr

Die Abschlussreise der 5BHET, in Begleitung von Jahrgangsvorstand Gerald Hilber, hatte es in sich. Die Reise begann in Linz und führte uns mit dem Nachtzug nach Hamburg von dort nach Skandinavien, Italien, Schweiz, USA und Knuffingen – zumindest im Hamburger Miniatur Wunderland. Hier gab es viele kleine, versteckte und lustige Details zum Entdecken. Auch an einer kurzen Technikführung, bei der wir unter und hinter die weltgrößte Modelleisenbahn blicken konnten, durften wir teilnehmen.

Ein wichtiger Arbeitgeber in Hamburg sind die Airbuswerke. Hier durften wir in einer 2,5-stündigen Führung hinter die Kulissen des Flugzeugbaues blicken. Vom kleinen A320, dem stückzahlmäßig größten Produkt, bis zum A380, dem größten Passagierflugzeug am Markt. Beeindruckend war ein Blick in einen Hangar, in dem ein A320 unter der Tragfläche eines A380 bequem parken konnte.

Weiters standen der Besuch der Elbphilharmonie, eine Hafenrundfahrt, ein Besuch im Elektrotechnik Museum Electrum und natürlich eine Führung durch die Reeperbahn auf dem Programm.

Diese Reise wurde zur Gänze von Schülern der 5BHET – perfekt – organisiert. Danke!

schließen

TOP